Unsere

Bestattungsarten

Die Erdbestattung

Dies ist eine traditionelle Bestattungsform entsprechend der heiligen Schrift und dem Brauch der Kirche. Die verstorbene Person wird in einem Sarg beerdigt. Es gibt Reihengrabstätten sowie Wahl- oder Sondergrabstätten für Einfach-, Doppel- und Familiengräber, auf einigen Friedhöfen auch Gemeinschaftsgrabstätten.

Die Feuerbestattung / Urnenbestattung

Seit alters her bei vielen Völkern eine gebräuchliche Art der Totenbestattung, die auch von den christlichen Kirchen anerkannt ist. Der Sarg mit dem Verstorbenen wird eingeäschert und die Aschenreste in eine Urne gefüllt.
Die Urne kann, wie der Sarg bei der Erdbestattung, in einer Reihen- oder Wahlgrabstätte beigesetzt werden. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit der anonymen Urnenbeisetzung.

Die Seebestattung

Eine Form der Urnenbeisetzung ist die Seebestattung. Der Urnen-Seebestattung geht also immer eine Einäscherung voraus. Die Beisetzung der Asche erfolgt in Spezialseeurnen.
Die Urne wird außerhalb der Dreimeilenzone dem Meer übergeben. Auf Wunsch können Angehörige daran teilnehmen. Die Hinterbliebenen erhalten die Beisetzungsurkunde und eine Seegebietskarte mit der Beisetzungsposition.

Die Waldbestattung

Eine andere Form der Urnenbeisetzung ist die Waldbestattung. Nach der Einäscherung erfolgt in diesem Fall die Beisetzung in biologisch abbaubaren Urnen am Fuße der Bäume. Sie können ein Einzelgrab wählen oder mit einem Familien- oder Gruppenbaum einen zukünftigen Bezugspunkt für sich und ihre Familie/Freunde gründen. Die Bäume können auf Wunsch namentlich gekennzeichnet werden.

Wenn sie sich für einen Friedhof entschieden haben, müssen sie sich vor Ort mit der Friedhofsverwaltung in Verbindung setzten. Dort wird eine Grabstätte ihrer Wahl festgelegt oder ein evtl. vorhandenes Grab verlängert.

Bestattungsvorsorge

Viele Menschen denken nicht an den eigenen Tod und welche Form der Bestattung sie sich vorstellen können.
Angehörigen fällt es daher oft schwer, die Bestattung in Auftrag zu geben, wenn sie keine Kenntnisse über die Vorstellungen und Wünsche des Verstorbenen haben.

Handeln Sie verantwortungsvoll und fürsorglich gegenüber Ihren Angehörigen und Freunden, indem Sie sich rechtzeitig um die eigene Bestattungsvorsorge kümmern. Geben Sie Ihren Hinterbliebenen die nötige Freiheit würdevoll trauern zu dürfen und das beruhigende Gefühl die Bestattung nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geregelt zu haben.

In einem kostenlosen Beratungsgespräch nehmen wir uns viel Zeit, um Ihre Wünsche und Vorstellungen in Worte zu fassen. Dabei werden auch die Kosten und anfallenden Gebühren der Bestattung angesprochen und in einem schriftlichen Angebot fixiert.

Um Ihren Angehörigen auch in finanzieller Hinsicht zu entlasten, besteht die Möglichkeit einen Betrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto zu hinterlegen.

Wir sind Partnerbetrieb – Deutsches Institut für Bestattungskultur

Umfassende

Beratung

Wir stellen uns vor

Über uns

Anfahrt und

Kontakt